Gescheiterter Muskelaufbau – Der Wille fehlt

Von einem guten Sixpack oder starken Bizeps Muskeln hat bestimmt jeder schon einmal geträumt. Doch nur die wenigste ziehen ein konsequentes Muskelaufbautraining durch. Obwohl es eigentlich nicht einmal so schwer ist Muskeln über einen längeren Zeitraum aufzubauen. Wie man am besten Muskeln aufbaut und wieso so viele daran scheitern wird im folgenden Text behandelt.

Die Frage warum so viele Menschen Muskeln aufbauen wollen, aber dies dann jedoch nicht tun, kann man mit einer einfache Aussage beantworten: Diesen Menschen fehlt der benötigte Wille. Denn man baut nicht viel Muskeln über einen kurzen Zeitraum auf, sondern über einen längeren. Wer nach eins bis zwei Monaten Muskeltraining aufgibt und sich wundert warum er nicht so viel Muskeln aufgebaut hat, sollte sich die Frage nun selbst beantworten können. Die meisten Menschen die Krafttraining betreiben, haben nicht nur als einziges Ziel den Muskelaufbau im Kopf; viel mehr geht es ihnen um den Lifestyle. Natürlich geht es ihnen auch um den Muskelaufbau, jedoch „leben“ sie sozusagen den Lifestyles eines Menschen der Krafttraining betreibt. Das heißt, wenn wer richtig Muskeln aufbauen will, wird er dies über einen längeren Zeitraum machen müssen. 

Ein Trainingsplan ist enorm wichtig

Zu einen der wichtigsten Dinge, neben der richtigen Ernährung und der richtigen Ausführung der Übungen, zählt der Trainingsplan. Ohne ihn wird man nicht weit kommen. Um das Muskeltraining konsequent durchziehen zu können benötigt man einen Trainingsplan. In diesem steht dann, welche Muskelpartien an welchem Tag dran sind, wie viel Wiederholungen und Sätze man machen sollte, wie viele Maximalwiederholungen man schon geschafft hat, ob man ein Splitt Training oder Ganzkörpertraining betreibt und an welchen Tagen man Pause hat. Jeder Trainingsplan ist individuell und sollte auch dementsprechend aufgebaut sein. Natürlich kann man sich von den Profis inspirieren lassen, jedoch sollte ein Trainingsplan immer nur an die eigenen Bedürfnisse angepasst sein. 

Die richtige Ausführung

Der beste Trainingsplan hat keinen Sinn, wenn man die Übungen nicht richtig ausführt. Falls man die Übungen falsch ausüben sollte, läuft man nicht nur Gefahr keine Muskeln aufzubauen, sondern auch sich zu verletzen. Daher macht es Sinn, anfangs mit einem Trainingspartner mit mehr Erfahrung, zu trainieren. Dieser weist dann meist auf die Fehler der ausgeführten Übungen hin und gibt Verbesserungsratschläge sowie weitere Tipps. Eventuell sollte man den Trainingspartner extra darauf hinweisen, auf die Ausführung der Übungen zu achten. Ein weiterer Vorteil eines Trainingspartners ist, dass viele Leute mehr Motivation haben, wenn sie im Team trainieren. Dies ist natürlich bei allen Menschen unterschiedlich, ein paar mögen es mehr allein zu trainieren und andere wiederum mögen es mehr im Team.

Die richtige Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel 

Ein wichtiger Bestandteil der Ernährung eines Kraftsportlers sollte Protein sein. Protein (auch Eiweiß genannt) hilft beim Muskelaufbau. Dementsprechend machte es Sinn viel davon zu essen. In viel Fleischprodukten befindet sich Protein, sowie in manchen Fischsorten. Auch gewissen Gemüsesorten können reich an Protein sein. Für den Muskelaufbau können auch sogenannte Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden. Eines dieser Nahrungsergänzungsmittel ist Leucin. Dies ist eine essentielle Aminosäure welche auch helfen kann den Muskelaufbau zu unterstützen. Es kann als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, aber man findet die Aminosäure zum Beispiel auch in Rindfleisch, Lachs, Hühnerei und Kuhmilch. 

Poloshirts besticken

Poloshirts besticken lassen, darauf kommt es an

Poloshirt besticken oder bedrucken lassen in der Schweiz

Gerade im Sommer, wenn es heiß, stickig und schwül ist, sind T-Shirts auf der Haut angenehm zu tragen. Sie saugen den Schweiß auf und sitzen locker und luftig. T-Shirts sind Basic-Teile in der Mode und lassen sich gut zu Bluejeans, einem Medi-Rock, Faltenröcken, Knickerbockers, Hotpants oder Stoffhosen kombinieren. Sie wirken eher legere und locker, unter einem Blazer statt Bluse allerdings gleich konservativer. Wenn Sie Lust haben, Shirts bedrucken zu lassen, bieten wir Ihnen auf unserer Homepage die Möglichkeit dazu. Wir arbeiten mit den Techniken Textildruck sowie Siebdruck, mit denen man sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Shirts von der Stange aus eine x-beliebigen Modegeschäft sind langweilig. Wie wäre es mit ein wenig Non-Konformität und Individualität? Sie möchten selbst designte Exemplare nach eigenen Wunschvorstellungen haben? Wir offerieren es, weiße oder schwarze T-Shirts zu bedrucken. Es ist auch möglich, diese zu besticken. Stickereien sind gerade wieder voll im Trend und en Vogue. Mit filigranen Stichen und einer uralten traditionellen Nähtechnik, die in die Moderne geholt wird, kann man seine Kleidung aufpeppen und zu etwas Besonderem machen. Bei uns können Sie problemlos Ihre Poloshirts besticken lassen. Der Versand erfolgt kostenlos, schnell und zuverlässig. Sie können uns ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen mitteilen und wir setzen diese dann für Sie um. Danach verfügen Sie über ein echtes Unikat, wie Sie es sonst nirgends finden. Sie werden keinen anderen sehen, der so etwas trägt. Poloshirts sind Klassiker, vor allem für den Mann. Jetzt T-Shirts bedrucken Schweiz in Anspruch nehmen und tolle Mode kreieren.

Auch für Ihre Arbeitskleidung stehen wir gern zur Verfügung. Es wird immer geläufiger, dass Shirts mit Schriftzügen geschmückt und personalisiert werden. Wer kennt nicht die Damen- oder Herrenoberbekleidung mit Sprüchen auf der Brust. Die Sprüche können sowohl witzig, frivol, anzüglich, lieb oder provokativ sein. Dies bleibt ganz Ihrer Fantasie überlassen, der ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt ist. Beispiele für Sprüche auf T-Shirts: „Naughty but nice“, „Too old too die young“, „Mama ist die Beste“, „Wenn Mutti nein sagt, frag ich Papa“, „Summer“, „Rebel“, „Big Brother“ oder „Somewhere over the rainbow“. Lassen Sie jetzt bei unserer Firma Shirts bedrucken. Es gibt auch einen Mengenrabatt bei größeren Bestellungen und unser Siebdruck ist ausgezeichnet. Nutzen Sie Ihre Chance, Shirts wesentlich günstiger bedrucken zu lassen, als herkömmlichen Geschäften, die darauf spezialisiert. Wir bieten einen hervorragenden Service und bedrucken auch Arbeitskleidung ganz nach Ihren Wünschen. Sie erhalten die Ware schnell geliefert und die Qualität des Stoffes ist ebenfalls sehr hoch.
Wer für eine Schulklasse, zum Junggesellinnenabschied oder andere Gelegenheiten und Anlässe größere Mengen an T-Shirts braucht, kann diese bei uns bedrucken lassen. Shirts bedrucken Schweiz.

Wie man seine Wimpern richtig in Szene setzt

eye-106598__180Viele junge Frauen plagen sich in diesen Tagen mit einer Frage herum, die den meisten Männern nicht einmal bekannt sein dürfte. Wimpernextensions oder Wimpernserum? Viele mit den erstgenannten Extensions fragen sich mittlerweile sicher, ob es sich nicht lohnen könnte, auf die zweite Alternative umzusteigen. Doch wo liegen eigentlich die Vor- und Nachteile der beiden Varianten? Im Folgenden bekommt ihr ein paar Informationen rund um unsere kleinen Augenaufwerter. Die Extensions sind natürlich eine schnelle Lösung. Man geht ein einziges Mal zum Kosmetiker und schon hat man nach 1-2 Stunden lange und vor allem dichte Wimpern, die den Augenaufschlag direkt aufwerten und somit auch positiv an unserer Ausstrahlung feilen. Allerdings halten diese auch nur wenige Wochen, sodass man ständigwieder zum Kosmetiker muss und sich die Wimpern zumindest wieder auffüllen lassen muss. Dies ist dann nicht nur zeit- sondern auch noch kostenintensiv. Ein Wimpernserum ist hingegen deutlich billiger, auch wenn es insgesamt nicht als billig bezeichnet werden kann. Im Vergleich zum Kosmetiker spart man aber sicherlich den einen oder anderen Euro. Der große Vorteil in dieser Variante ist, dass man es selbst von zuhause aus machen kann. Eine kleine Flasche des Serums kostet ca. 100 Euro und enthält dabei nur rund 5 Milliliter der Flüssigkeit. Schon diese Kleinstmenge reicht aber so lange, dass man ca. ein Jahr lang damit über die Runden kommt. Bei den Wimpern muss man hingegen schon mit rund 400 Euro bei der Erstbehandlung rechnen und dann kommen alle 2-3 Wochen für das Auffüllen noch einmal rund 60 bis 100 Euro dazu. Diese Preise zeigen schon, dass vor allem die Verlängerung nichts für den kleinen Geldbeutel ist. Das Serum hingegen ist günstiger und lässt sich ganz einfach selbst benutzen. Allerdings muss man hier einige Wochen warten, bis man die ersten Ergebnisse erkennen kann. Des Weiteren ist die Anwendung an sich nicht besonders angenehm, weil unter anderem auch allergische Reaktionen eintreten können. Effektiv ist diese Methode am Ende des Tages aber schon und vor allem ist die Anwendung sehr einfach. Das Serum ist so etwas wie ein Wachstums-Booster, denn die Wimpern wachsen damit schneller und dichter. Dabei werden die Wurzeln der Wimpern stimuliert, sodass auch das Ausfallen deutlich verzögert wird. Die Wirkung ist aber nicht allgemein bewiesen. Bei manchen Frauen schlägt der Wirkstoff MDN sehr gut an, während bei anderen wie gesagt auch allergische Reaktionen auftreten können. Selbst eine Immunität gegen den Wirkstoff ist nicht auszuschließen.

Schöne Augen …

Frauen wollen meistens perfekt aussehen, was aber nicht immer so einfach ist. Insbesondere dann, wenn man ein Date hat, sollte alles perfekt sein. Es gibt viele kleine Tipps, die einem helfen, sich wohler in der eigenen Haut zu fühlen.

Der erste Tipp geht um eine weiche und angenehme Haut. Wer eine eher kratzige Haut hat, sollte in kreisenden Bewegungen eine große Portion Feuchtigkeitscreme verteilen. Die leichte Massage sorgt dafür, dass die Durchblutung angeregt wird und die Haut wird viel zarter. Damit die Haut erst gar nicht mehr rau wird, sollte man sich täglich eincremen und einmal in der Woche ein sanftes Peeling anwenden. Da jede Frau auch Problemzonen hat und diese sich meistens an Bauch und Beinen befinden, gibt es auch hierfür nette Tipps. Mit einer weiten Tunika kann man Problemzonen sogar am Strand verbergen. Zudem sollte man gerade laufen und die Füße schulterbreit aufsetzen. Dann sieht man automatisch schlanker aus. Wer oft Probleme mit einem aufgeblähten Bauch hat, sollte in erster Linie auf Getränke mit Kohlensäure verzichten. Zudem sollte man Zwiebeln, Lauch und Hülsenfrüchte streichen. Bei einer Umstellung von Weizen- auf Vollkornprodukte wird der Körper sich nach und nach an die andere Ernährung gewöhnen und langfristig wird die Fettverbrennung angekurbelt. Viel Bewegung bringt ebenfalls etwas.

portrait-1215329_960_720

Viele Frauen leiden unter Pickeln am Rücken. Dies ist vor allem dann nicht so schön, wenn man auf eine Party eingeladen ist, auf der man gerne ein rückenfreies Kleid tragen würde. Der rückenfreie Ausschnitt ist sehr sexy, allerdings ruinieren Pickel auf dem Rücken den Ausblick. Eine austrocknende Spezialpflege mit Zink wird dafür sorgen, dass der Rücken sich beruhigt und die Rötungen langsam verschwinden. Die Salbe sollte erst nach 20 Minuten wieder sanft entfernt werden. Diese Prozedur kann mehrmals wiederholt werden, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Wer oft unreine Haut hat, sollte auf komedogene Produkte verzichten. Zudem sollte man sich regelmäßig bei der Kosmetikerin reinigen lassen. Viele Frauen kennen das folgende Problem: Man hat ein trägerloses Top gefunden, allerdings sehen die Oberarme hierin gar nicht gut aus. Hier kann ein Selbstbräuner helfen, weil die Arme dann gleich viel dünner aussehen werden. Beim Auftragen sollte man zugleich auch ein wenig Feuchtigkeitscreme verwenden. Bei einem schlaffen Dekolleté helfen übrigens Push-Up BHs im eigenen Hautton. In wenigen Sekunden kann man hiermit ein optisches Liftign bewirken. Wer ein ausdrucksstarkes Gesicht haben möchte, sollte außerdem mal darüber nachdenken mit Wimpernserum zu arbeiten (https://wimpern-serum-test.com). Hiermit bekommt man nach wenigen Wochen lange und dichte Wimpern und somit auch einen ausdrucksstarken Blick.

 

Bruststraffung und Vergrößerung ohne OP 

Natürlich werden Brüste früher oder später nicht mehr so knackig sein, wie in der Jugend – das ist schließlich mit allem so. Aber auch nach einem erheblichen Gewichtsverlust fühlen sich viele Frauen trotz Gewichtsabnahme nicht wohl in ihrer Haut, weil alles hängt und schlaff ist. Massagen und Salben können hierbei zwar auch helfen, bieten aber nicht den gleichen Effekt, den man mit einer Operation erzielen würde. Das chirurgische Lifting von Brüsten erfordert einen kreativen Ansatz, weil schließlich die genaue Vorstellung der Frau erreicht werden soll. Überschüssige Haut muss entfernt werden und dabei sollten möglichst wenig Narben entstehen.

breast-88941_640

Je nach Art der Operation wird man ein oder zwei Tage in der Klinik aufgenommen, damit man genug Zeit hat, sich zu erholen. Manchmal kann der Eingriff aber auch ambulant durchgeführt werden, sodass man am gleichen Tag wieder nach Hause gehen kann. Eine solche OP wird immer zwei bis drei Stunden dauern und erfordert eine Schlafsedierung. Durch das Liften und Straffen der Brüste kann ein sehr tolles Ergebnis entstehen, wenn man den richtigen Arzt an seiner Seite hat. Wenn besonders viel überschüssige Haut vorhanden ist, muss diese zunächst entfernt werden. Wenn die Brüste aufgrund überschüssiger Haut erschlaffen, kann das Brustlifting auf jeden Fall ein zufriedenstellendes Ergebnis liefern. Hierbei werden überschüssige Hautlappen einfach entfernt. Es müssen mindestens zwei Einschnitte vorgenommen werden und der erste läuft direkt rund um den Brustwarzenhof. Wenn das erledigt ist, wird ein nächster Schnitt in die Brustfalte gesetzt. Bei extrem hängenden Brüsten ist es zudem möglich, dass ein dritter Einschnitt vorgenommen werden muss, damit ein zufriedenstellendes Ergebnis erhalten wird. Wenn das Brustvolumen zu gering ist und der Brustwarzenhof zu niedrig ansetzt, kommt man um eine einfache Brustvergrößerung mit Implantaten fast nicht rum. Narben werden nach dem Eingriff nur kaum welche zu sehen sein. Falls man bereits ein deutliches Absinken der Brustwarzen sehen kann, sollte die ästhetische Erwartung etwas angepasst werden. Man kann diese nur erfüllen, wenn die Brustwarze versetzt wird, allerdings wird man dann eine Narbe haben. Zusammen mit dem Brustlifting kann man auch noch eine Prothese einführen. Das Volumen der Brust wird nach dem Eingriff deutlich größer sein, weil die Brustdrüse weiter oben angenäht wird. Durch die Entfernung der überschüssigen und schlaffen Haut sowie das Versetzen der Drüse wird die gesamte Brust wieder viel straffer. Wenn man sich ein extrem größeren Brustvolumen wünscht, sollte man Implantate einsetzen lassen. In manchen Fällen ist es notwendig, dass man sich eine Art inneren BH einsetzen lässt. Dieser wird die Brüste stützen können und wird ein weiteres Absinken verhindern. Der interne BH ist ein Büstenhalter, der nicht auf, sondern unter der Haut getragen wird. Auch dann werden sich die eigenen Brüste straffer anfühlen. Die Brustvergrößerung ist insbesondere für Leute geeignet, die noch keine sehr schlimmen Probleme mit ihrem Gewebe haben.